Nettolohnberechnung für Grenzgänger

Sie sind Grenzgänger in der Schweiz und möchten wissen, wie sich Ihr Nettolohn nun genau berechnet? Das ist eine entscheidende Frage für viele potentiellen Grenzgänger, die nicht wissen, ob sie sich für einen Job in der Schweiz mit gleichzeitigem Wohnsitz in Deutschland entscheiden sollen. Und auch für langjährige Grenzgänger stellt sich die Frage nach der genauen Nettolohnberechnung in der Schweiz jedes Jahr aufs Neue.

Warum ist die Nettolohnberechnung in der Schweiz für Grenzgänger so komplex

Als Grenzgänger in der Schweiz ist Ihre Steuerpflicht in Deutschland durch das DBA (Doppelbesteuerungsabkommen) geregelt.

Arbeiten Sie in der Schweiz und wohnen in Deutschland, so zahlen Sie die sogenannte Wohnsitzsteuer. Das bedeutet, dass Sie die Einkommenssteuer in Deutschland zahlen, in der Schweiz wird aber die Quellsteuer einbehalten. Diese Steuer beläuft sich auf 4,5 Prozent des Bruttoarbeitslohns und wird direkt vom Bruttolohn abgezogen. Wichtig: Der reduzierte Quellsteuersatz gilt für Sie nur, wenn Sie eine Ansässigkeitsbescheinigung vorlegen können.

Nun ist es aber nicht so, dass die deutsche Einkommenssteuer sich einfach vom verbleibenden Lohn berechnet, denn die Quellsteuer wird auf die deutsche Einkommenssteuer angerechnet. Und Grenzgänger mit Wohnsitz in Deutschland sind auch in Deutschland steuerpflichtig.

Die Anmeldung als Grenzgänger erfolgt ebenfalls beim für Ihren Wohnsitz zuständigen Finanzamt, hierzu brauchen Sie den Grenzgängerfragebogen und eine Lohnabrechnung bzw. einen Arbeitsvertrag.

Nettolohnberechnung leicht gemacht

Da es aber zwischen der Nettolohnberechnung in der Schweiz und in Deutschland große Unterschiede gibt, ist es oftmals für Grenzgänger nicht ersichtlich, wie viel tatsächlich vom Bruttolohn noch übrig bleibt. Ein einfacher Lohnsteuerrechner für Deutschland oder für die Schweiz kann die Quellsteuer nicht anrechnen und scheitert daher an genauen Ergebnissen. Diese Präzision kann für Sie aber entscheidend sein, wenn Sie Ihr Jahr finanziell planen, größere Ausgaben machen müssen oder aber zwischen einem Job in Deutschland und einem Job in der Schweiz abwägen.

Bisher gab es noch keinen Online-Rechner, mit dem Sie aus all diesen Daten eine Nettolohnberechnung für Grenzgänger mit wenigen Klicks abrufen konnten. Mit unserem Online-Rechner von lohncomputer.ch kommen Sie binnen Sekunden zum richtigen Ergebnis. Sie brauchen nur Ihre Stammdaten und Ihren Bruttolohn und schon können Sie Ihre Nettolohn zuverlässig selbst errechnen.

So haben Sie nicht nur die Finanzplanung fürs laufende Steuerjahr in der Hand, sondern können auch abwägen, wann sich ein Arbeitsplatz oder Wohnsitz in der Schweiz für Sie finanziell lohnt.

Profitieren Sie von den niedrigen Steuern, der hohen Lebensqualität und natürlich der idyllischen Schönheit der Schweiz - mit unserer ganz einfachen Nettolohnberechnung für Grenzgänger wissen Sie genau, wie viel netto Ihnen vom brutto bleibt.

Lohncomputer hilft Ihnen bei Ihrer Nettolohnberechnung als Grenzgänger

Die Vorteile für Sie als Grenzgänger sind klar: Sie können vom hohen Lohngefüge in der Schweiz profitieren und Ihr Know-How und Ihre Expertise an einem Arbeitsplatz einbringen, der Ihre Fähigkeiten zu schätzen weiß. Gleichzeitig haben Sie mit einem Wohnsitz in Deutschland deutlich niedrige Lebenshaltungskosten und haben so einen potentiell sehr hohen finanziellen Vorteil. Wie hoch dieser genau ist, das können Sie jetzt mit wenigen Klicks in unserem Tool ganz einfach errechnen.

Alle Einträge anschauen

powered by PORDEV. Alle Rechte vorbehalten. Made with love in Cologne, Germany.